Impressum

 

 

 

 

 

 
 

Die jeweils gelben und weißen Zeilen kennzeichnen voneinander unabhängige Zitate.
Die grünen Zeilen kennzeichnen zusammenhängende Dialoge/Monologe.


Mit freundlicher Unterstützung zusammengestellt von
Michael Heidemann und Christian Wengert für smarsch.de

„Nochmal!“
Baby
„Nicht den Pyjama, nicht den Pyjama!“
Baby Wonneknubbel
„Papa…heiß!“
Baby, das mit dem Feuer spielt
„Feuer ist kein Tier und keine Pflanze, also ist Feuer ein Fels!"
Earl
„Mutter Kartoffel ist die einzig Wahre!“
Glaubensgrundsatz
„Tschickedau, tschickedau, tschickedaudau!“
musikalischer Roy
„Ich fordere 40 Millionen Hubschrauber und 1 Dino-Mark!“
Häppchen aus dem Eisschrank
„Smarsch – Flurz – Schmacke!“
Schimpfwörter
„Da hören ja die Tropfsteinhöhlen auf zu tropfen!“
Redewendung
„Oh, nein! Der Baum!“
Fran
„Treufuss – Wir helfen ihnen, wenn sie uns in Ruhe lassen.“
Werbeslogan
„Treufuss – Wir waschen uns nach dem Sportunterricht.“
Werbeslogan
„Ein riesiger Meteorit rast auf die Erde zu und wird alles Leben auf unserem Planeten auslöschen - … eine weitere Meldung: Er trifft uns nicht!“
Mario Marionette
„Die Regierung hat jetzt neue Regeln rausgebracht: Schwarz heißt jetzt … Nicht – Weiß.“
Earl
„Brokkoli! Muss es gleich Brokkoli sein? Ein Spinatblatt hätte ich ja noch akzeptiert…aber Brokkoli?“
Earl
„Siinclaaaiiir!!! Sofort herkommen!“
Herr Richfield
„Gibt’s bei euch zu Hause auch Mädchen? Wie viele?“
Spike
---
„Kannst ihn behalten!“
Baby zu einem Kekse stehlenden Gnom
„Oh, jetzt hat er ihn uns sogar geschenkt!“
Selbiger Gnom
---
„Was ist für ihre Frau besonders wichtig in der Ehe?“
Beamter beim Ehe-Tüv
„Klapp die Klobrille runter.“
Earl
„Falsch! Die Geburt ihres dritten Kindes.“
Beamter beim Ehe-Tüv
---
„Ich warne euch: Ihr spielt mit dem Feuer!“
Earl
„Irrtum. Ich spiel mit dem Feuer!“
Baby
---
„Mama! Willst du auch ein Pflänzchen?“
Robbie
„Die Erde kann keine Apfelsine sein, weil Apfelsinen rund sind. Sie ist platt, also ist sie eine Pizza!“
Wissenschaftler
„Ich nehm’ ein Y, Bob!“
Baby in der Gameshow
„Doch nicht auf den Mund!“
Earl als Sparky, das Höhlenmännchen ihn küsst
„Ich werde beim Bowling immer als letztes in die Mannschaft gewählt!“
Roy
„Soll ich das Rotkarierte oder das Rotkarierte anziehen?“
Earl
„Ich glaube nichts davon, bevor die’s mir nicht im Fernsehen sagen!“
Earl
„Donnerstagnacht – Donnernacht!“
Earl
„Jetzt mach keine Mücke zum Mammut!“
Earl
„Haaalloo?! Lebst du noch?“
Baby mit dem Kopf im geöffneten Maul eines Mastodons
„Ich hatte aber noch `nen Hut!“
Robbies ausgespucktes Essen
„Na was nun? Essen Sie mich oder nicht? Mir ist kalt!“
Essen
---
„Mein Sohn wollte das mit der Nahrungskette auch einfach nicht verstehen.“
Essen
„Und, was hast du gemacht?“
Earl
„Hab ihn gefressen!“
Essen
---
„Es kommt wieder was!“
Tier im Magen des Monsters
„Bin das Baby, musst mich lieb haben! Brombeeraugen! Wonnig! Knubbelig!“
Baby in seinem eigenen Lied
„Geben sie mir die Äffchen!“
Herr Richfield
„Die kaufen doch alle nur Klamotten von Karl Dinofeld.“
Charlene
„Wir brauchen wieder einen neuen Timmy!“
Professor Eidechs

„Ich bin Mr. Ugh!“

Mr. Ugh

„Bin da, wer noch?“
Earl
„Fettbacke!“
Ethel
„Bin ich jetzt endlich tot oder was?“
Ethel
„…mampf…!“
Spike mit dem Kopf im Topf
„Hey! Wie geht’s, wie geht’s, wie geht’s, wie geht’s, wie geht’s?! Oh, Mann das hat mich umgehauen! Hey, ich bin ja ganz nackig. Wo ist die Mama?“
frisch geschlüpftes Baby
---
„Ich möchte eine neue Garage bauen. Doch mein Nachbar hat etwas dagegen. Was soll ich bloß tun?“
verzweifelte Frau
„Küss die Puppe!“
Baby mit goldenem Horn
---
„Franny! Es ist Donnerstagnacht. Lass uns nach oben gehen!“
Earl
---
„Earl Sneet Sinclair!!“
Fran
„Ohje. Meine sämtlichen Namen!”
Earl
---
„Hey, wer trägt mich da weg? Oh, das ist die Mama! Da fühl ich mich wohl!“
Baby
„Nüch die Mamaa!“
krankes Baby (mit 360° Kopfdrehung)
---
„Sie haben eine sehr schöne Handtasche!“
Herr Richfield
„Ich habe gar keine Handtasche!“
Monica von Säulenwirbel
---
„Zum Wohl! Zum Wohl! Zum Wohl! Zum Wohl! Zum Wohl! Ich liebe dieses Wort!“
Herr Richfield
---
„Sag Pa!“
Earl
„Pa!“
Baby
„Sag Pa!“
Earl
„Pa!“
Baby
„Sag Pa-pa!“
Earl
„Papa! Papa!“
Baby
„Franny hör die das an! Er liebt mich!“
Earl
„Papa, Papa, Papa! Papa, Papa, Papa… Nicht-die-Mama!“
Baby
---
„Es ist unglaublich! In den letzten zwei Stunden ist das Gras schon 2 mm gewachsen!“
Mario Marionette während der Live-Übertragung des Gras-Wachsens
„Lalalalala!“
Charlene
„Papa, kann ich ´n bisschen Kohle haben? Wir wollen heute das Revier markieren und ´n paar Mädchen aufreißen.“
Robbie
„Ich mag mein Höhlenmännchen!“
Baby mit Badespielzeug
„Will nicht so’n Krach! Will fetzige Musik!“
Baby’s konstruktive Kritik am Musikfernsehen
„Nimm dir ´n Baby, das nicht ins Bett will, wenn man’s ihm sagt! Dann schmier seine Zehen mit 12 Pfund Schlamm ein.“
weise Dino-Oma
„Bin das Baby – äh – sei lieb zu mir!“
Baby in Gefangenschaft
„Freizeit! Freizeit! Mehr Freizeit!“
Dinos während einer Visite bei den Oberältesten

„B.P. Richfield – so liebenswürdig, dass es weh tut!“

Wahlspruch
„Rülps – Verzeihung lieber Siegelmann.“
Oberältester bei der Namensvergabe
„Ich lass dir drei Sekunden, um zu verduften. Danach beiß ich dir die Rübe ab!“
Arnie zu Robbie
„Und der neue Oberälteste ist…oh mein Gott! Das bin ja ich! Welch freudige Meldung!“
Edward R. Hero
„Aah, aah, ich sterbe du Idiot!“
Oberältester als er dem Baby einen Namen geben will
---
„Der nächste Idiot, der etwas Saublödes sagt, wird gegen mich antreten!“
Herr Richfield
„Wie saublöd muss das denn sein?“
Earl
---
„Is’ doch nicht wahr!“
Earl (häufig bevor er umkippt)
„ Oh Mann. Ich bin so überwältigt, dass ich umfalle!“
Roy kurz vor der Ohnmacht
„Er hat meinen Fleischkringel gegessen.“
schluchzendes Baby
„Baby will wild sein!“
Baby zur Melodie von „Born to be wild“
---
„Geh jetzt auf’s Töpfchen!“
Earl
„Bin noch nicht so weit!“
Baby
---
„Muss Hilfe holen. Komm zurück.“
Baby allein im Urwald
„Wir geben ihm…verschimmeltes Brot.“
Zabar, der Wunderheiler vom Wald
-----------------------------

 

Mit freundlicher Unterstützung zusammengestellt von
Daniel Sieben aus Bedburg für smarsch.de:

"Das Glück zieht ein ins Haus, meine Franny schmeißt die Fettbacke raus"

Ethel singend, als Earl ausziehen muss.

"Was? sie schmeißen mit Stöcke? Das kann ins Auge gehen!"

 Earl in der Folge "Nuss um Nuss"

"Was gibt's zu essen Ida? Dich Ida!"

Ausschnitt aus einem Fernsehprogramm bei den Sinclairs

---

"Äh... wo ist hier der nächste Ozean?"

Earl

"Was ist passiert?"

Fran

"Ich hab unseren Sohn im Klo runtergespühlt!"

Earl

---

"Ihr Fernseher ist von einem Meteroiten getroffen worden, da können wir nichts tun, sie haben keine Versicherung"

Versicherungsdino

"Doch ich habe eine Versicherung"

Earl

"Sir, sie haben eine Meteor-Versicherung, die greift nur wenn Sie beweisen können, das sich ihr Haus wärend des einschlages im All befunden hat"

Versicherungsdino

---

"Wenn sie mich noch einmal in das Gemüsefach legen, dann trete ich ihnen in ihren fetten..."

Essen, welches ins falsche Fach gelegt wurde von Earl

"Bin das Baby und man liebt mich,
hab' Brombeeraugen bin wonnig knubbelig.
Es macht peng wenn ich den Papa mit der Pfanne hau !
Spring runter vom Topf hau den Papa hauf dem Kopf,
wenn die sagen ich soll in bett gehen, will ich lieber fehrnsehen !
Nun sind wir schon 3 !
Bin das Baby und man liebt mich,
hab' Brombeeraugen bin wonnig knubbelig."

Liedtext des Babyauftritts im Fernsehen

---

 "Er hat sich auf meinem Wohnzimmerteppich übergeben."

Mutter des grünen Austausch-Babys

"Welches Kind tut das nicht?"

Earl

"Nach dem er die Katze aufgegessen hat!"

Mutter des grünen Austausch-Babys

---

"Isch abe Francois nischt gefressen"

Baby spuckt eine gelbe Feder aus (nachdem er den französisch sprechenden Austauschschüler gefressen hat).

---